Cornelia Schönwald

Während der eigenen Engagements als Schauspielerin in den Spielzeiten 1994- 1998
entstehen erste Inszenierungen mit Szenenstudium und Rollenerarbeitung mit/ für Schauspielstudenten.
In den Jahren 2001 und 2002 folgen mehrere Szenische Einrichtungen von Texten
für Literatur und Kleinkunstprogramme.

2005 entsteht erstmalig eine abendfüllende Schauspielinszenierung
am Zimmertheater Tübingen: „Der Bau“ nach der Erzählung von Franz Kafka,
ein Monolog für eine Schauspielerin.

Im selben Jahr folgt die Monologcollage „Nackt steh ich vor Euch“ von Joyce Carol Oates
am Rheinischen Landestheater Neuss, sowie erste Inszenierungen im Musiktheater:
„Carmen-Szenen“ mit Solisten des Düsseldorfer/ Dortmunder Opernchores.

Weitere Musiktheaterinszenierungen: „Auf Mozarts Spuren“ „Zigeuner-Leben“,
sowie ein Liederabend.

2007 eine Bearbeitung und Inszenierung des Grimmschen Märchens „Schneewittchen“
für eine Schauspielerin an der Theater und Orchester GmbH Neustrelitz/ Neubrandenburg.

Die Inszenierung „Der Bau“ wird 2008 als Gastspiel ans Kleine Theater Landshut eingeladen.
Weitere Inszenierungen sind geplant.

Alle Inszenierungen sind als Gastspiel geeignet,
gerne informiere ich Sie über technische Gegebenheiten und Preise.